Bildschirm

Im Gespräch erwähnte ich heute, dass wir vor zwei Wochen irgendwo ein altes Apple Thunderbolt Display über eBay Kleinanzeigen gekauft und abgeholt hätten – woraufhin mein Gegenüber meinte: “So eines habe ich auch noch herumstehen. Willst Du den haben?”

Gerade hat mein Mac Mini gebootet und sämtliche Anwendungen, die zuletzt noch im Vollbildmodus liefen, hatten nun nur noch ca. 3/4 Bildschirmgröße.

Anna hatte sich ja zuerst einen Mac Studio angeschafft und dann ein Display dazu angeschafft. Bei mir ist es so, dass mich jetzt die langen Ladezeiten in Lightroom nerven. Mal sehen, wie lange mich das noch nerven muss, bis ich mich zu Entscheidungen gezwungen fühle.

Edit: Und heute Morgen bekomme ich per Mail… ? Richtig! Die Versandbestätigung für den vor drei (3!) Wochen bestellten BildschirmBenQ PhotoVue SW270C, den ich nun ja nicht mehr brauche. Irgendetwas hat mich gestern abgelenkt, denn eigentlich hatte ich die Bestellung noch stornieren wollen.

2022-06-20

Kameratasche

Das ging jetzt fast ein wenig schnell…

Ende November, am Black Friday, habe ich mir eine Sony alpha 7C mit einem 50mm f2,5 G und einem 24mm f2,8 G zugelegt. Eine einigermaßen kompakte Kamera mit zwei kompakten Objektiven. Nicht die lichtstärksten, aber gute Qualität, klein und leicht - ideal, wenn man mit dem VM unterwegs ist und nicht viel Gewicht transportieren will.

Andererseits ist das Wechseln von Objektiven immer mit dem Risiko des Verstaubens des Sensors verbunden, und sowieso ist das beste Objektiv immer das, das man an der Kamera hat. Muss man erst das Objektiv wechseln, ist der Moment oder gar das gesamte Motiv weg. So kam recht schnell noch ein universelles Zoomobjektiv dazu, mit dem man geschätzt 95% aller Situationen einfangen können dürfte. Das ist leider nicht ganz so leicht und klein wie die oben genannten Linsen, aber man kann nun einmal nicht alles haben. Es reihte sich ein 24-105mm f4 G als dritte zu den ersten beiden Linsen hinzu.

Und letzte Woche stolperte ich noch über eine vierte. Da mir klar war, dass ich mir diese sowieso früher oder später kaufen würde und ich sie somit also auch gleich mitnehmen könnte, habe ich genau das getan und mir mit dem 90mm f2,8 G auch noch ein Makroobjektiv angeschafft.

Diese Woche hatte Anna bei eBay-Kleinanzeigen zwei Stative gefunden, ein Dreibein- und ein Einbeinstativ. Letzteres hat sie selber bereits, insofern wussten wir, dass das eine gute Wahl war.

What’s in my bag?

Früher, als Schüler, hatte ich wesentlich länger gebraucht, um mir für meine Nikon F3 die verschiedenen Objektive und alles Zubehör zusammenzusuchen. Schon vollkommen irre, wenn man sich das klar macht, dass es jetzt nicht einmal einen Monat gedauert hat, dass ich mir mehr oder weniger die komplette Ausrüstung zusammengesucht habe. Wobei… Das wird sicherlich nicht das letze Spielzeug gewesen sein, von dem ich irgendwann einmal der Meinung sein werde, dass ich es jetzt unbedingt brauche.

2021-12-24

Schlechtwetter-Blues

Die Entscheidung ist mittlerweile für die Sony alpha 7C gefallen, genau genommen schon letzte Woche Freitag. Ja, das war der Black Friday, aber gekauft habe ich die Kamera hier im lokalen Einzelhandel. Angebote für Kameras gab es dieses Jahr sowieso so gut wie keine. Das einzige, das ich gefunden hatte, war €50 Rabatt.

Seitdem ist das Wetter bescheiden - es stürmt, es regnet, es schneitt, es ist saukalt. Entsprechend traurig ist die Kamera, denn die würde gerne ein wenig benutzt werden. Immerhin ist sie letztenSonntag schon einmal kurz vor die Türe gekommen, ganz so schlimm ist es also nicht.

Hirsch

Sorgen macht mir das Hinterrad bzw. die Schaltung von DF #238, denn hinten macht es schon länger klopfende Geräusche, die sich heute auf dem Heimweg noch verstärkt haben. Das muss ich dieses Wochenende unbedingt mal anschauen. Das ist bei den herrschenden Temperaturen ein Job, der im Wintergartenerledigt werden will, der aber bereits mit den überwinternden Pflanzen vollgestellt ist. Und mehr Zeit für einen Spaziergang mit Kamera lässt es auch nicht. Es ist nicht schön…

2021-12-03

Kamerabrautschau

Von ca. 1985 bis etwas über 2000 hinaus war die Photographie mein großes Hobby. Zwischendrin war mir mal die Kamera samt Tasche gestohlen worden, wodurch ich erstmal eine Zwangspause machen musste, und irgendwann hat sich das im Berufsleben dann verlaufen.

In der letzten Zeit blüht das alte Interesse aber wieder auf. Vor allem seitdem Mobiltelefone immer bessere Kameras haben, nahezu schon Kameras sind, habe ich immer mehr Bilder gemacht und wieder Spaß daran gefunden. Das iPhone 13 Pro mit seinen 3 Linsen ist zwar schön und gut und man kann tolle Bilder damit machen, aber das hat mich, glaube ich, letzten Endes jetzt wieder Blut lecken lassen.

Seit ein paar Wochen schaue ich auf Youtube jede Menge Videos, die Vor- und Nachteile verschiedenster Kamerahersteller, Modelle und Bauweisen aufzeigen, erklären, preisen oder wegzureden versuchen. Jede Menge fanboyism, aber hin und wieder auch mal bemerkenswert neutrale Berichte dazwischen.

So sitze ich hier, vergleiche Ausstattungsmerkmale, wäge ab, was ich haben will, oder besser: was ich nur glaube haben zu müssen und was man wirklich haben sollte. Dazu sei gesagt, dass ich damals auch sehr ordentlich unterwegs war, mit einer Nikon F-801 und einer Nikon F3 HP, mit mehreren Festbrennweiten, Blitz und Stativ, und zuhause hatte ich natürlich meine eigene Dunkelkammer. Wenn schon, dann richtig. Eine Kompaktkamera ist also von vorneherein schonmal ausgeschieden. Systemkameras? Sieht gut aus. APS-C oder Vollformat? Ja, und schon prallt man wie ein Pinball im Flipperkasten von den oben bereits erwähnten fanboy-Videos in Youtube von “unter Vollformat geht gar nichts!” zu “APS-C ist billiger” und wieder zurück hin und her. Ein Freund hat selber eine Sony alpha 6100 und ist sehr zufrieden, meine bessere Hälfte hatte sich vor drei Jahren erst eine Nikon Vollformat DSLR gekauft. So schwanke ich hin und her - Sony alpha 6400 oder doch eher 6600, oder vielleicht doch die Sony alpha 7C? Für die Preisdifferenz bekomme ich locker ein ordentliches Objektiv zusätzlich. Möglichst klein und leicht wäre ein Bonus - wenn man mit dem Velomobil in Urlaub fährt, dann ist das ein Faktor, glaubt mir das. Die 7C hat aber den identischen Formfaktor, aber schwerere und vor allem teurere Objektive. Die 6400 kann alles, was ich meine brauchen zu müssen, aber sie hat einen kleineren Akku, die 6600 und die 7C einen größeren. IBIS? Bringt für Videoaufnahmen, habe ich aus Videos herausgehört, nichts, sondern ist eher für Stillaufnahmen bei wenig Licht gedacht. So wäge ich halt ab und schwanke hin und her.

Bei Mediamarkt könnte ich noch bis Anfang nächsten Jahres über eine Sony Cashback-Aktion ein wenig Geld zurück bekommen, und nächsten Freitag ist Black Friday - was es dann für Angebote geben wird, werde ich wohl abwarten müssen.

Weiter oben hatte ich bemerkenswert neutrale Videos, die ich auf Youtube gefunden hatte, erwähnt. Zwei, die mir bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen haben, wollte ich gerne verlinken:

Bis jetzt habe ich noch keine definitive Entscheidung getroffen.

2021-11-21

neue Kamera

Die Überschrift liest sich so reißerisch, aber “neu” ist das Modell beileibe nicht. Die Sony RX0 II, also die zweite Version der ursprünglichen Sony RX0, ist nun auch schon vor geraumer Zeit veröffentlicht worden, und zwar im April 2019. Was heißt das nun? Genau! Dass vermutlich kurz vor Weihnachten, in Q4/2021 oder Q1/2022 das Erscheinen der RX0 III bekannt gegeben werden wird. Ist doch immer so…

Sony RX0 II

Dieser Würfel ist weniger eine Actionkamera, was das Format ja vermuten lassen würde, als eher eine kleine und robuste Hosentaschen-Ultrakompaktkamera. Der Sensor ist der der RX100-Kompaktkamerareihe, und die Technik rundherum auch so ziemlich. Eine richtige Actionkamera wäre für Aufnahmen beim VM-Fahren vielleicht besser geeignet – nicht umsonst sagt man “Rappelkisten” zu den Dingern – aber ich mache eigentlich eher Fotos als Filme, weshalb mir die nicht so optimale Bildstabilisierung nicht so wichtig ist. Lieber eine kleine Kamera, die man dabei hat.

Je nachdem, wie es mir mit diesem neuen Spielzeug gefällt, schaffe ich mir dann vielleicht auch noch eine Sony α 6400 und Objektive an.

2021-11-10

Aktivitätserkennung

Gestern kam hier ein Paket mit der neuen Apple Watch 7 an. Neues Spielzeug!

Ersetzt wird eine Apple Watch 4, es lohnt sich also, und das habe ich heute Morgen auch direkt feststellen können. Nach exakt 15 Minuten unterwegs meldete sich die Uhr und fragte nach, ob ich die Fahrt bzw. “die Aktivität” aufzeichnen wolle? Das konnte die Version 4 noch nicht, sehrwohl Laufen und Spazierengehen, aber nicht Radfahren.

Jetzt gönne ich mir den Luxus, die neue Uhr tagsüber und die alte nachts zu tragen - dann kann die jeweils andere aufladen. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass die Uhr nicht per Piepsen vom Ladedock aus weckt, sondern per Vibration am Handgelenk, was sehr viel dezenter und angenehmer ist. :thumbsup:

2021-11-03